Die Parteien in Alarmstufe Rot

 

 

Alliierte

 

Ideologie: Sowjetische Aggressionen gegenüber allen Erste- und Zweit-Welt-Staaten zu unterbinden und die im "Cyborg-Kriegsvertrag" von Adelaide definierten Ideale umzusetzen.

 

Anführer: Generals Günter von Essling, Oberkommanie-render der Alliierten.

 

Sitz: Vereintes Kommando-Hauptquartier in London, Bereich Nord: Oslo, Bereich Süd: Madrid.

 

Militärische Stärke: Truppenstärke beläuft sich auf 3,4 Millionen Einheiten. Spezialeinheiten, die freiwillige Guerilla-Truppen und Widerstandskämpfer beinhalten, umfassen zusätzlich 1,7 Millionen Einheiten.

 

Wirtschaftliche Macht: Befriedigend.

 

Politisches Ansehen: Derzeit unzutreffend. Übt die Funktion einer Militär-Junta aus.

 

Verbündete: Vereinte Nationen

 

 

 

Sowjets

 

Ideologie: In seinen Träumen wurde Stalin eines klar: Das Geburtsrecht des Sowjet-Imperiums ist die Eroberung der Welt und die Herrschaft über sie. Sein persönliches Geburtsrecht ist, den Verstand eines jeden Sowjet-Bürgers zu erobern und all sein Handeln zu bestimmen.

 

Anführer: Josef Stalin

 

Sitz: Moskau

 

Militärische Stärke: Über 14 Millionen Kampfeinheiten. Spezialeinheiten in den zivilen Zonen, die die Polizei und den NKVD einschließen, umfassen in etwa 7 Millionen Einheiten.

 

Wirtschaftliche Macht: Operatives Vermögen wird auf mehr als 486,2 Milliarden Franken geschätzt.

 

Politisches Ansehen: Da alle Sowjet-Bürger verpflichtet sind, der Kommunistischen Partei beizutreten, umfasst das Agentennetz über 200 Millionen Personen, die bereits die Regierungen der meisten afrikanischen, indischen und asiatischen Regionen infiltriert haben. Mutmaßliche Hochburgen sind Mexiko City und Vancouver.

 

Verbündete: Bund der Weltdemokraten, Verteidiger Asiens, Konsortium für mehr Freiheit.