Command & Conquer Headquarters | Alles über C&C bei CNC HQ
HQ MENÜ
SOCIAL:

C&C Generals | Gebäude der GBA

Produktionsgebäude

Kommandozentrale: Die Kommandozentrale ist der Nexus, der gesamten Basis (ähnlich dem Bauhof). Es besitzt die Fähigkeit Arbeiter auszubilden.

Barracke: Dieses Gebäude ist notwendig, um GBA Infanterie auszubilden.

Waffenhändler: Die Waffenfabrik der GLA. Dieses Gebäude wird verwendet, um Fahrzeuge zu bauen.


Wirtschafts- & Techgebäude

Geheimlager: Das Geheimlager dient der Ressourcenbeschaffung. Hier werden ebenfalls Arbeiter ausgebildet, die neben dem Gebäudebau auch für das Beschaffen der Ressourcen zuständig sind.

Palast: Mit diesem Gebäude lassen sich GBA-Upgrades verwirklichen. Außerdem können bis zu 5 Infanterieeinheiten in den Palast stationiert werden.

Schwarzmarkt: Die sekundäre Geldquelle der GBA. Alle paar Sekunden gibt es 20 Credits, zudem können auch in diesem Gebäude Upgrades gekauft werden.


Abwehreinrichtungen

Stingerstellung: Abwehrstellung für die Luft und Bodenabwehr.

Tunnelsystem: Über das Tunnelsystem können GBA-Einheiten sich schnell von einem Ort der Karte zum anderen bewegen, ohne vom Gegner erkannt werden zu können.

Sprengfalle: Diese Sprengfalle kann für so manche Überraschung beim Feind sorgen, wenn sie an der richtigen Stelle des Schlachtfeldes unbemerkt platziert wurde. Sie eignet sich jedoch besonders gut um an markanten Stellen die eigene Basis zu schützen.


Superwaffe

Scud-Sturm: Die Superwaffe der GBA! Besonders gefährlich sind die Raketen, da sie nicht einfach explodieren! Sie verseuchen das Zielgebiet zudem stark. Die Waffe hat einen 5 Minuten Timer. Das heißt, nur alle 5 Minuten ist ein Abschuss möglich.