Command & Conquer Headquarters | Alles über C&C bei CNC HQ
HQ MENÜ
SOCIAL:

C&C Archive: Abgebrochene Spiele | C&C Renegade 2: Battlegrounds

Command & Conquer: Renegade 2 (auch unter dem Untertitel Battlegrounds bekannt) sollte ein weiteres Ego-Shooter-Spiel sein, das eine aktualisierte Version der „Westwood 3D“ -Enginee verwenden sollte. Das Spiel sollte an die Geschnisse aus C&C Alarmstufe Rot 2: Yuri’s Rache anknüpfen und die Geschichte eines sowjetischen Kommandanten aus der Romanov-Familie erzäjlen, der die USA angreift, um die Ehre von Alexander Romanov wiederherzustellen.

Das Spiel sollte mit einem Angriff auf die Marin Headlands, mit der Golden Gate Bridge im Hintergrund, beginnen. Kirow-Luftschiffe bombardierten die Stadt, während ein riesiger Tintenfisch einen alliierten Träger im Hintergrund angriff.

Folgende Features sollten im Spiel enthalten sein:

  • Eine Bonus-Mission, in der man gegen Riesenarmeisen kämpfen muss.
  • Wie im Alarmstufe Rot-Universum üblich, sollten die Missionen wieder humorvoll aufgebaut sein, so war es z.B. in einer Mission im amerikanischen Bundesstaat Idaho geplant um eine große Fake-Kartoffel (das Symbol des Bundesstaat) zu kämpfen und diese über seine Gegner rollen lassen.
  • Es gab ein Szenario mit einem Riesenrad, welches an den Film „1941 – Wo bitte geht’s nach Hollywood?“ (Originaltitel „1941“) angelehnt war.
  • Es gab eine Untergruppe von Spione, die feindliche Technologie stehlen konnten, und Spürhunde, um diese Spione aufzuspüren.
  • Ja, man konnte als Hund spielen, aber nicht mit seinen Teamkameraden kommunizieren, dafür aber konnte man stattdessen bellen.

Übersicht